Selbsthilfe von Mensch zu Mensch

Diffusionskapazität

Die Bestimmung der Diffusionskapazität ist eine zusätzliche diagnostische Hilfe bei verschiedenen Lungenkrankheiten und beschreibt den Sauerstofftransport von der eingeatmeten Luft durch die Wand der Lungenbläschen in das Blut.
Ein ungefährliches Gas, ein kohlenmonoxidhaltiges Mischgas, wird nach maximaler Ausatmung tief eingeatmet und anschließend die Luft für 10 Sekunden angehalten. Der dann festzustellende Unterschied der Gaszusammensetzung bei Ein- und Ausatmung ist das Maß der Diffusion.