Selbsthilfe von Mensch zu Mensch

E-Zigarette kein harmloser Ersatz

Laut Studie kann der Konsum von E-Zigaretten schwere Krankheiten auslösen.

US-Wissenschaftler haben eine alarmierende Studie zu den Langzeitfolgen von E-Zigaretten-Konsum erstellt. Die Studie warnt davor, dass der Genuss einer E-Zigarette die Lungenzellen in der gleichen Weise schädigt, wie der Rauch einer normalen Zigarette.

Der Glaube, dass die E-Zigarette die „harmlosere“ Variante des Tabak-Konsums ist, bekommt schwerwiegende Kratzer. Schon nach kurzer Zeit könnte die Lunge durch den Genuss einer E-Zigarette geschädigt werden. Längerer Konsum könne zu schwerwiegenden chronischen Lungen-Krankheiten führen wie COPD.

COPD stellt schon jetzt ein großes Problem für die Gesundheit der Menschheit dar. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO leiden zurzeit 64 Millionen Menschen unter COPD. Im Jahr 2030 soll laut WHO-Berechnung COPD die dritthäufigste Todesursache weltweit darstellen.

4
Auf Beitrag antworten

4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
KM

Bitte Quellenangaben zur Studie veröffentlichen! Danke

JF

Sehr Wahrscheinlich geht es nicht um unsere Dampfgeräte, sondern eher um diese elektrischen Tabak erhitzer.

Wolfgang Burmeister

Mit welcher Begründung, was dümmers habe ich selten gehört.