Selbsthilfe von Mensch zu Mensch

Leitsymptome und Krankheitsbilder der Lunge

Atemnot (Dyspnoe)
  • Mit Dyspnoe wird ein Zustand subjektiv empfundener Atemnot beschrieben. Das Auftreten und die Dauer geben Hinweise auf die Art der Erkrankung.
  • Atemnot bei leichter, mäßiger oder schwerer körperlicher Belastung, Atemnot bereits in Ruhe.
  • Die Atemnot kann plötzlich schlagartig entstehen (Asthma, Lungenembolie, Pneumothorax)
    oder sich über Stunden und Tage entwickeln (Lungenentzündung
  • Die chronische Dyspnoe besteht seit Wochen bis Jahren und kann Progredienz zeigen (COPD, Lungenemphysem, Lungenfibrose, Tumor).
Husten
  • akuter Husten: Infekte, Lungenentzündung, Asthma, Embolie
  • chronischer Husten: chronische Bronchitis (früher „Raucherhusten“), COPD Bronchialkarzinom, Brochiektasen, Mukoviszidose Lungenfibrose, interstitielle Lungenerkrankungen
Auswurf
  • Auswurf (Sputum) entsteht durch gesteigerte Sekretbildung. Das Vorhandensein von Auswurf unterscheidet den produktiven Husten vom trockenen Reizhusten
Hämoptoe
  • Darunter versteht man das Abhusten von Blut. Hier besteht immer der Verdacht auf ein Bronchialkarzinom, weswegen unbedingt  weiterführende Untersuchungen notwendig sind.
Thoraxschmerz
  • Die Lunge selbst ist nicht schmerzempfindlich. Sind bei einer  Bronchitis die großen Atemwege gereizt, äußert sich das häufig in einem Wundgefühl hinter dem Brustbein.
  • Pulmologisch bedingte Schmerzen treten vor allem bei einer Rippenfellentzündung, bei einer Lungenentzündung, die das Rippenfell mit betrifft oder bei einem Pneumothorax auf.
  • Bei einer Lungenembolie kann ein plötzlicher Vernichtungsschmerz auftreten.


Weitere unspezifische Symptome können helfen, ein Krankheit zu erkennen.
Fieber, Gewichtsverlust, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Lymphknotenschwellungen

Krankheitsbilder der Lunge

Interstitielle und infiltrative Lungenerkrankungen


Infektionen der Lunge
Lungen- u. Bronchialtumore
Erkrankungen der Pleura