Selbsthilfe von Mensch zu Mensch

Einträge mit dem Schlagwort Bodyplethysmographie

Bodyplethysmographie

Diese Untersuchung ist ein aufwändiges objektives Verfahren für eine ebenfalls aussagekräftige Messung zur Feststellung der Lungenfunktion. Hierzu sitzt der Patient in einem telefonzellenartigen Raum und atmet über ein Mundstück in das Messgerät normal ein und aus, hierbei ist die Nase mit einer Klemme verschlossen. Die Wände des Bodyplethysmographen sind aus Kunststoffglas und der Patient ist über eine Wechselsprechanlage mit dem Untersucher verbunden. Für einen Teil der Untersuchungen muss die Messkammer geschlossen bleiben, die Tür kann jedoch jederzeit vom Patienten geöffnet werden. Im Verlauf wird die normale Atmung einmal für einen Bruchteil einer Sekunde zwecks Druckmessung verschlossen, sodann atmet der Patient normal weiter. Diese Messung dauert ca. drei bis fünf Minuten und ist nicht belastend oder gefährlich.