Selbsthilfe von Mensch zu Mensch

Einträge mit dem Schlagwort COPD-Tagebuch

COPD und der Arztbesuch

Arztbesuch gut vorbereiten

Arztbesuch gut vorbereiten

Patienten mit COPD sollten regelmäßig Ihren behandelnden Arzt aufsuchen.
Hilfreich für die Verlaufskontrolle ist ein sogenanntes COPD-Tagebuch. Das kann sein ein Schulheft, ein Ringbuch oder ein vorgefertigtes Tagebuch für COPD’ler.
Wichtig sind die Eintragungen, die dem Arzt und auch Ihnen selbst helfen können, möglichen Verschlechterungen zeitnah begegnen zu können.

Die täglichen Eintragungen können sein:
die tägliche Medikation – Änderungen in der Medikation – Ergebnisse der Peak-Flow-Messung – besondere Belastungen -hieraus evtl. resultierende Atembeschwerden – Beschwerden wie Husten, Auswurf (Menge, Farbe, Konsistenz) – Gewichtsververänderungen – Persönliches Empfinden

Listen Sie von Termin zu Termin Ihre Fragen an den behandelnden Arzt auf, damit auch alle Anliegen beantwortet werden können und vergessen Sie nicht, den Arzt nach der jährlichen Grippeimpfung und der Impfung gegen Pneumokokken zu befragen.

Bildnachweis: © sparkie, pixelio.de