Selbsthilfe von Mensch zu Mensch

Einträge mit dem Schlagwort Nichtraucher

Vom Raucher zum Nichtraucher

NEU-ISENBURG (eb). Um die Prävention der chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit (COPD) – auch „Raucherlunge“ genannt – zu forcieren, hat die EU-Kommission ein Nichtraucherprogramm entwickelt.

Es richtet sich an junge Menschen und soll mit einem kostenlosen iCoach im Internet auf www.exsmokers.eu dabei helfen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Bei der Kampagne „Ex-Smokers are unstoppable / Ex-Raucher sind nicht aufzuhalten“ steht die Motivation durch die positiven Seiten des Nichtrauchens im Vordergrund. Ex-Raucher sprechen über ihre guten Erfahrungen, ansprechende Bilder unterstreichen die Aussagen.

Die begleitenden Online-Angebote, die bei der Tabakentwöhnung unterstützen, sind interaktiv und damit zeitgemäß. Aufhörwillige werden mit dem iCoach individuell auf dem Weg zum Ex-Raucher begleitet.

Der iCoach analysiert die Rauchgewohnheiten der Teilnehmer und bietet täglich maßgeschneiderte Tipps. Jeder Nutzer kann in eigenem Tempo aufhören.

Das Instrument erweist sich als effektiv: Bis heute haben sich bereits über 150.000 Europäer bei iCoach auf www.exsmokers.eu registriert. Die Erfolgschancen, dauerhaft Ex-Raucher zu bleiben liegen bei 30 Prozent.

Quelle: Ärzte Zeitung, 16.11.2011

COPD bei Nichtrauchern

Zigarettenrauchen ist der Hauptrisikofaktor für chronisch obstruktive Lungenerkrankung (engl.: chronic obstructive pulmonary disease , COPD), ein Viertel bis zu einem Drittel der von COPD Betroffenen hat jedoch noch nie geraucht. Bei diesen Personen sind die Ursachen von COPD nach wie vor unklar.

Im Rahmen der internationalen BOLD-Studie (Burden of Obstructive lung Disease) wurde jetzt versucht, Risikofaktoren bei lebenslangen Nichtrauchern zu identifizieren.

Untersucht in dieser Studie wurden 10 000 Patienten. Der Anteil an Personen mit COPD in Stadium II, die noch nie geraucht hatten, betrug 20,5 Prozent

Die Studie ergab, dass bei lebenslangen Nichtrauchern das Alter, der Bildungsstand, die berufliche Exposition, Atemwegserkrankungen in der Kindheit sowie BMI-Veränderungen Prädiktoren für COPD waren.

Die Forscher ziehen den Schluss, dass „lebenslange Nichtraucher einen erheblichen Anteil der COPD-Betroffenen ausmachen. Sie sagen: Unsere Daten legen nahe, dass bei lebenslangen Nichtrauchern neben erhöhtem Alter eine vorherige Asthmaerkrankung und bei Frauen ein niedrigerer Bildungsstand mit einem erhöhten Risiko für COPD assoziiert sind.

Lamprecht B, McBurnie MA, Vollmer WM, et al. COPD in never smokers: results from the population-based Burden of Obstructive Lung Disease study. Chest. 2011;139:752-63.

Quelle: Pub med
Christa